Frühjahr/Sommer 2017

Hien Le’s Frühjahr/Sommer 2017 Kollektion ist eine Hommage an Formspiele bildhauerischer Schaffensprozesse.


© Gero Breloer

Für den Bildhauer bilden Skizzen und Gussformen Ausgangspunkt, Andeutung und Negativ für die finale Skulptur. Diese Schritte der Formwerdung greift Hien Le in seiner Kollektion auf und überträgt sie durch Überlagerungen, Aussparungen und changierender Transparenz auf Textil.

Mauve, Beige und leichte Weißtöne mit einem Akzent von Blau legen den Fokus auf die Form- und Lichtspiele der Entwürfe, während die Kombination von leichten Baumwoll- und Seidenmischungen mit Tech-Stoffen aus Japan eine gewohnt elegante und gleichzeitig sportliche Stimmung bilden.

Hien Le hat über die Jahre für seine Männer- und Frauenkollektionen einen Look für mobile Kreative geschaffen, der lässige Sportswear-Elemente mit präzisem Tailoring verbindet und in jede Situation passt.

Match Point

Frühjahr/Sommer 2016

Inspiriert durch die funktionale, aber gleichzeitig sehr schicke Tennisbekleidung der 1960er und 70er Jahre und das Kalifornien dieser Zeit, entwarf Hien Le eine grafisch feste Frühjahr/Sommer 2016 Kollektion. In seinen Entwürfen setzt der Berliner Designer gekonnt auf einen stilsicheren Material- und Farbmix, unterschiedliche Faltungen und Plissee sowie reduzierte Schnitte.


Auch ein selbstentwickelter Print ist in der Frühjahr/Sommer Kollektion 2016 wiederzufinden. Als Inspiration hierfür diente das Motiv zweier überkreuzter Tennisschläger, welche für die Kollektion verkleinert und in einem Rapport angeordnet wurden und somit erst auf den zweiten Blick als Tennisschläger erkannt werden können.

Die Texturen der verwendeten Materialien – Seide, feine Sommerwolle, Schweizer Baumwolle und erstmals auch beschichtetes Leinen – machen durch ihre hochwertige Qualität und spezielle Verarbeitung das Moment des Handwerklichen sichtbar und fühlbar.

Eine weitere Besonderheit: Erstmalig wird Hien Le ein eigens für die Kollektion entwickeltes Unisexparfüm präsentieren, das in Kooperation mit VERDÚU und mit Hilfe von einem der führenden Parfümeure der Welt zusammengestellt wurde. Mark Buxton, der unter anderem schon Düfte für COMME DES GARÇONS entwickelt hat, beschreibt das HIEN LE Parfüm als einerseits frisch und grün, aber auch holzig und trocken.