Cruise 2017 „BOTANIA“

Tim Labenda spielt in der Cruise 2017 Collection „BOTANIA“ mit organischen Flächen die von Matisse’s Oase inspiriert sind. Er greift dabei die typischen Elemente einer Cruise Collection auf und interpretiert sie neu. So entstand zum Beispiel ein Badeanzug, der durch Teppich Knüpftechnik über und über mit Wolle bearbeitet wurde.


© Gero Breloer

Die Hauptinspiration der Kollektion lieferte dabei Matisse. Dieser entwickelte für sein Werk „De Oase van Matisse“ verschiedene Scherenschnitte, die Palmen Blätter und andere tropische Pflanzen und Tiere widerspiegeln. Tim Labenda greift diese auf und setzt sie in seiner typisch organischen Formsprache neu und im Zeitgeist um. Dabei verschwimmen die Kanten der Formen, werden in Fell aufgelöst oder vermischen sich zu einem einzigen Gesamtkunstwerk.

Die Silhouetten sind wie dabei gewohnt wuchtig und bewegt. Bei der Materialauswahl liegt der Fokus auf der Verwendung von Wolle und Pre Summer leichten fließenden Materialien. Dabei spielt Tim Labenda wie immer mit verschiedenen Strukturen, Transparenzen und Habtiken, die die Kollektion erlebbar machen.

Auch diese Kollektion ist vom Handwerk geprägt. Der Strick ist z.B. komplett per Hand gewebt, geflechtet und gehäkelt, die Matisse Formen sind wie bei einem Teppich in den Stoff eingeknüpft, und auch die aus Kristall Splittern gewonnen Matisse Formen, die in Zusammenarbeit mit Swarovski entstanden sind, wurden per Hand in das Kunstfell aus 100% Australischer Merino Wolle eingearbeitet.

A/W Collection 2016 „RUMPUS“

Seine H/W Kollektion 2016 „RUMPUS" ist von dem Bilderbuch „Wo Die Wilden Kerle Wohnen“ von Maurice Sendak inspiriert.


Sie beschäftigt sich mit dem Wunsch, wieder Kind sein zu wollen und sich der kindlichen Naivität hinzugeben, die im Alter meistens verloren geht. So entstand eine Kollektion, die lebendig, aufregend und wild daher kommt, verhüllt, aber auch gleichzeitig zähmt und ebenso über die Materialsprache die wilden Kerle zitiert.

Die bunte und kindliche Farbpalette von Rost Orange und See Grün wird durchbrochen und beruhigt durch verschiedenste Blau Schattierungen, Schwarz und Grau Töne. Dabei stehen Muster, Streifen sowie ein dynamischer Materialmix im Vordergrund. Haarig trifft auf glatt, steif auf fließend und transparent.

Das Fundament der TIM LABENDA Damen Kollektionen basiert dabei nach wie vor auf dem klassischen Herrenschneider Handwerk, Passform und Qualität der Stoffe sowie der Verarbeitung. Darauf aufbauend spielt Tim mit den Silhouetten und der Schnittführung um einen selbstverständlichen, mühelosen, eleganten Ausdruck zu kreieren.

Frühjahr/Sommer 2016

Seine Frühjahr/Sommer Kollektion 2016 WANDERLUST beschäftigt sich mit der Rastlosigkeit und Flexibilität der heutigen Gesellschaft. Erfüllt von dem Wunsch nach Veränderung und Entwicklung und getrieben von Chancen, die überall und jederzeit auf einen warten können, verlangt der Mensch nach örtlicher Ungebundenheit.

Inspiriert von Nomaden, Menschen auf Wanderschaft sowie Reisenden entstand eine Kollektion, die mit überladenen Taschen dazu einlädt, sein ganzes Hab und Gut mit sich am Körper zu tragen. Das Gefühl von Freiheit, gepaart mit dem Gefühl, keinen Ballast in Form von Besitz zu haben und all sein Hab und Gut mit sich tragen zu können, wollte Tim Labenda in seiner Kollektion transportieren.

So gibt die Mode einem die Möglichkeit, sich völlig losgelöst treiben zu lassen, und das Privileg, jederzeit dahin gehen zu können, wo man hingehen möchte, ohne darüber nachdenken zu müssen, seine Zelte abzubrechen.

Die sommerliche, natürliche, sandige Farbpalette, durchbrochen von verschiedensten blauen Schattierungen, wird durch Schwarz und Weiß geerdet und transportiert das Farbenspiel der Weitläufigkeit von Wüste und Meer.

Dabei sorgen die verschiedenen Texturen und Oberflächen der Stoffe für ein haptisches Erlebnis. Leinen als Hauptmaterial spiegelt die Luftigkeit und Sorglosigkeit der Kollektion wider und passt sich in seinen unterschiedlichen Facetten den jeweiligen Silhouetten perfekt an.