Welcher Nagellack passt zu mir?

Unsere Favourites für jeden Style

Catrice beauty guide nagellack unsere favourites für jeden style

Gehört die Nagelpflege auch zu deiner festen Beauty-Routine? Dann hast du dich sicher schonmal gefragt: Welche Nagellacke gehören zu den All-time-Favourites? Welcher Nagellack passt zu jedem Outfit? Und wo kommt Nagellack eigentlich her? Wir beantworten dir diese brennenden Fragen jetzt.

Hier eine Übersicht der Punkte, über die wir mit dir reden möchten:

1. Matt, shiny oder lieber glitzernd durch den Tag?
2. Jeden Tag mit Farbe an den Start – Welcher Nagellack passt zu jedem Outfit?
3. Diverse Looks mit Klarlack als Base
4. Nageltrends mit Nude Nagellack
5. All-time-Favourites: Blau- und Rottöne
6. Welcher Nagellack passt zu dir?
7. So trägst du Nagellack richtig auf
8. Shellac, Gel-Maniküre und klassischer Nagellack
9. Eine kurze Step-by-Step-Anleitung
10. Nagellack schonend entfernen
11. Fazit: Nagellack-Farben für jeden Style

Matt, shiny oder lieber glitzernd durch den Tag?

Nagellack gibt es seit den Zwanzigern und heute in allen Farben, die man sich vorstellen kann:

- Von Klarlack über Neonfarben bis hin zu Rottönen
- Als klassischer Farblack oder langanhaltender UV-Nagellack (Shellac und Gel-Nagellack)
- Mit Glitzerpartikeln, Schimmer- oder Matt-Effekt

Es gibt also eine große Auswahl, der du dich bedienen kannst. Bleibe einer Farbe treu, trage täglich eine neue auf oder lackiere deine Nägel gleich in mehreren Tönen – deiner Kreativität sind beim Nail Design keine Grenzen gesetzt.

Wusstest du außerdem, dass Nagellack aus der Automobilbranche kommt? 1920 wurde der erste Nagellack von Revlon mit den gleichen Pigmenten wie Autolack hergestellt. 1994 wurde “Rouge Noir” von Chanel zum ersten weltweiten Erfolg.

Jeden Tag mit Farbe an den Start

Welcher Nagellack passt zu jedem Outfit?

Immer wieder gibt es neue Nagellack-Trends, die man auf Social-Media-Plattformen wie Instagram entdecken kann. Heute ein sattes Blau, morgen ein seichtes Beige. Auf deine Nägel kommt aber nur der Look, auf den du gerade Lust hast. Trends bieten regelmäßig neue Inspiration, trotzdem muss dein Nagellack zu dir und deinem persönlichen Style passen.

Falls du da auch hin und wieder Probleme mit der Farbauswahl hast, haben wir den perfekten Ton für dich gefunden: Ein heller Blush-Ton ist zurzeit nicht nur total angesagt, er passt auch zu jeder Stimmung.

Das Hellrosa auf den Fingernägeln …

  • … wirkt natürlich und frisch.

  • … passt zu jedem Hautton.

  • … lässt sich zu jedem Outfit tragen. Ob sportlich, leger, classy oder Business-Chick.

Probiere es aus!

Catrice beauty guide nagellack blush shade

Diverse Looks mit Klarlack als Base

Bereitest du deine Nägel vor dem Farblack auch immer mit einem farblosen Klarlack vor? Belass es doch hin und wieder dabei, denn Klarlack macht sich auch single super: Er sorgt für einen gepflegten, natürlichen und gesunden Look. Mit Akzenten wie farblosem Glitzernagellack an den Nagelspitzen, zarten Mustern oder Nagelstickern kannst du auch auffällige Looks designen. Am Ende noch den klaren Überlack lackieren – und fertig ist das moderne Nageldesign.

Nageltrends mit Nude-Nagellack

Nudes are classy – die seichten Farbtöne wirken sehr natürlich. Abgesehen von den French-Nails, sind Nude-Nagellacke eine schöne Base für weitere Muster wie weiße Blumen, rote Herzen oder schwarze Flammen. Damit gehören die natürlichen Farbtöne in jeder Saison zu unseren Favoriten. Sie sehen auf Fuß- und Fingernägeln super aus und bringen jeden Hautton zum Strahlen.

Catrice beauty guide Nagellack nude

All-time-Favourites: Blau- und Rottöne

Im letzten Winter waren hellblaue Nagellacke im Trend, doch mittlerweile sind es wieder die dunklen Shades: Blauer Nagellack oder roter Nagellack sind einfach zeitlos. Shiny oder matt, mit oder ohne Muster – sich die (Fuß-)Nägel mit Rot oder Blau zu lackieren, passt immer. Für Männer, Frauen, Non-binär. Insbesondere bei den intensiven Farben solltest du den klaren Überlack als Finish nicht vergessen. Die Nagellacke halten länger und färben auch nicht ab.

Welcher Nagellack passt zu dir?

Muss der Nail Polish immer zum Outfit passen? Natürlich nicht. Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst. Du kannst die “vorsichtigen” Farben gerne gegen aufregende Statements austauschen. Doch da kommt sicher schnell die Frage auf: Welche Farbe passt perfekt zu mir? Jede, die dir gefällt! Wir haben aber auch ein paar Tipps für dich, die dir deinen Hautunterton verraten. Damit siehst du, ob kalte oder warme Nagellacke besser zu dir passen:

  1. Der Papiertrick: Halte ein weißes Papier neben dein ungeschminktes Gesicht. Hat deine Haut im Tageslicht eher einen gelblichen oder rötlichen Ton? Wenn sie ins Gelbliche geht, bist du ein warmer Hauttyp. Wenn dein Teint ins Rötliche/Rosafarbene geht, bist du eher ein kalter Farbtyp.

  2. Pulsader betrachten: Sind die Äderchen an deinen Unterarmen eher bläulich oder grünlich? Bläulich bedeutet eher kalter Farbtyp, oliv bis grünlich zeigt, dass du eher ein warmer Hauttyp bist.

Warme Farblacke bewegen sich in der Farbrange von Grün über Orange bis zu Rot. Als kalter Hauttyp kannst du deine Nägel mit Grün, Blau aber auch Rot hübsch lackieren. Finde deinen individuellen Style. Die Farbpalette der Nagellacke bietet eine große Auswahl. Stöbere durch unser Sortiment und finde deine neue Lieblingsfarbe.

Catrice beauty guide hautunterton

So trägst du Nagellack richtig auf

Fingernägel lackieren kann eine Kunst für sich sein. Dies kann schon bei einem Farbton mit Nagelstickern anfangen. Der Lack muss ordentlich trocknen, doch wer kennt es nicht: Irgendwann wird man doch ungeduldig und schon stößt die Nagelspitze gegen die Türklinke – verschmiert. Das macht keinen Spaß, doch um den beizubehalten, haben wir ein paar Tipps für dich, wie man Nagellack richtig auftragen kann.

Shellac, Gel-Maniküre und klassischer Nagellack

Es gibt den klassischen Farblack aus der Drogerie und UV-Lacke wie Shellac und Gelnagellack. Trage dir das Nageldesign zu Hause auf oder gehe für das Nailcare-Programm in ein Nagelstudio. Hier würden wohl die meisten Frauen und Männer für UV-Lacke hingehen. Denn sie trocknen und härten nicht an der Luft, nur unter speziellen UV-Lampen. Sie sind auch etwas teurer.

Good to know: Egal, ob für Farblack mit oder ohne UV – die regelmäßige Nagelpflege ist die optimale Base für ebenmäßigen Nail Polish auf deinen Nägeln.

Eine kurze Step-by-Step Anleitung

  1. Nägel entfetten. Acetonfreier Nagellackentferner oder Apfelessig sind super.

  2. Kürze und/oder forme deine Fuß-/Fingernägel mit einer Nagelfeile. Glas- oder Sandblattfeilen sind besonders schonend zu Naturnägeln.

  3. Du kannst deine Nagelhaut mit Öl pflegen und etwas zurückschieben. Oder ganz vorsichtig mit einer Nagelhautschere entfernen. (Denk dran, deine Hände oder Füße vor dem Lackieren wieder zu entfetten.)

  4. Nägel lackieren: Base Coat (Unterlack), Farblack, Top Coat (Überlack) auftragen. Base & Top Coat helfen gegen Verfärbungen und sorgen für eine längere Haltbarkeit der Lacke. Nimm dir zwischen den Schichten genug Zeit, um den Nagellack trocknen zu lassen (ca. 2 Min.) und trage lieber mehrere dünne Schichten als eine dicke Schicht auf. So trocknen sie schneller und es passieren keine Schlamassel. Bevor du den Top Coat aufträgst, kannst du auch Muster designen, Steinchen oder Nagelsticker aufkleben.
    Tipp: Um die Lackschichten zu versiegeln, trage jeden Lack erst einmal quer an der Nagelspitze entlang auf. Lass das trocknen und lackiere dann dein Nagelbett. So hält der Nagellack schön lange und blättert nicht so schnell ab.

  5. Zum Schluss, wenn alles ordentlich getrocknet ist, kannst du deinen Händen mit Handcreme eine pflegende Massage geben.

Nagellack schonend entfernen

Doch nach einiger Zeit muss jedes Nageldesign wieder entfernt werden. Dafür gibt es acentonhaltigen und acetonfreien Nagellackentferner. Lösungsmittel sind in beiden Entfernern enthalten. Acetonfreier Nagellackentferner ist allerdings freundlicher zu deinen Nägeln und der Nagelhaut, er trocknet sie nicht so sehr aus wie acetonhaltiger Nagellackentferner. Dieser entfernt dein Nageldesign zwar schneller, kann deine Nägel bei häufiger Verwendung aber auch brüchig machen. Trägst du allerdings Shellac auf den Nägeln, brauchst du ihn. Denn nur mit Aceton kannst du den harten UV-Lack zu Hause von deinen Nägeln vorsichtig entfernen.

Catrice beauty guide nagellack schonend entfernen

Nagellack-Farben für jeden Style

Du siehst, es gibt jede Menge Auswahl an Nagellacken, die zu fast jedem Outfit passen: Klarlack mit aufregendem Design, Nude-Töne, roter und blauer Nagellack. Du kannst deinen Hautunterton bestimmen oder einfach schauen, was dich anspricht.